„Love it“, „change it“ oder „leave it“

„Love it“, „change it“ oder „leave it“

Wie stelle ich mich als Führungskraft neuen Herausforderungen?

Es war schon immer anspruchsvoll, eine gute Führungskraft zu sein, heute mehr denn je. Führungskräfte müssen neue Herausforderungen annehmen und sich verändern. Leider fällt es Menschen allgemein schwer, sich zu verändern. Zum einen blenden uns vergangene Erfolge, weil wir uns diese oft fälschlich selbst zuschreiben. Auch unsere Neigung, Probleme so lange vor uns herzuschieben, bis sie so groß geworden sind, dass wir sie nur noch mit riesigem Aufwand lösen können, steht uns im Weg. Um den Widerstand gegenüber Veränderungen zu überwinden, müssen wir herausfinden, was unser Eigeninteresse am Ehesten befriedigt: Geld, Macht, Status oder Popularität? Sobald wir das wissen, können wir die notwendige Veränderung angehen, um zu verhindern, dass das Erreichen des gesetzten Ziels gefährdet wird.

Bedenken wir den Rat von Henry Ford „Love it, change it or leave it“. Es ist tatsächlich so: Wenn wir mit etwas unzufrieden sind, haben wir nur diese 3 Optionen. Fragen wir uns also, ob wir die Situation vielleicht aus einem neuen, positiveren Blickwinkel sehen und so lernen können, sie zu akzeptieren. Gelingt uns das nicht, schöpfen wir im nächsten Schritt alle Möglichkeiten aus, die Situation zu verändern. Scheitern wir auch damit, sollten wir schnellstmöglich die Konsequenzen ziehen und die Situation beenden. Wir sollten uns bewusstmachen, dass wir allein für unser Leben verantwortlich sind.

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Warum ist es so wichtig zu wissen, was die eigenen Mitarbeiter können? Meist wissen Unternehmen, was neue Mitarbeiter an Kompetenzen vorweisen müssten.

Weiterlesen

Wie wirkt sich Long Covid auf den Arbeitsmarkt aus? Long Covid ist eine neue Krankheit, über deren Langzeitverlauf man noch nichts sagen kann.

Weiterlesen