Von den Navy Seals lernen

Von den Navy Seals lernen

Wie fördert man Vertrauen und den Glauben an die gemeinsame Sache?

Bekannt für ihre schnelle Anpassungsfähigkeit sind die Navy Seals, eine Spezialeinheit der US Navy, die berühmt sind für ihre lebensgefährlichen Einsätze. Man verbindet mit ihnen Mut, Präzision und bemerkenswerte Fähigkeiten.

Viel entscheidender für ihren Erfolg ist aber etwas ganz anderes: Vertrauen. Dieses zahlt sich dann aus, wenn Unvorhergesehenes passiert und schnelle Planänderungen erforderlich sind und man vor dem Ernstfall auf Vertrauen setzen kann, wie Hochleistungs-OP-Teams im Krankenhaus. Ihr Erfolg beruht nicht auf irgendeinem Plan, sondern auf der flexiblen Struktur. Diese Struktur entsteht durch blindes Vertrauen, das auf einem gemeinsamen Verständnis für das große, übergeordnete Ziel gründet. Auf Teamarbeit setzen mittlerweile viele Organisationen, das Militär ebenso wie Krankenhäuser und Konzerne. Kleine Teams sind vor allem deshalb so erfolgreich, weil sie klein sind und ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln. Genau das kann aber verhindern, dass sich die kleinen Teams einer übergeordneten Einheit zugehörig fühlen. Weil nicht jeder Einzelne in Beziehung zu jedem anderen stehen kann, müssen die Teams einander ähneln, ein gemeinsames Ziel haben und einander vertrauen können. Je stärker die Verbindungen zwischen den Teams ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einen hohen Kooperationslevel zu erreichen.

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Woran erkennt man eigentlich ein gutes Arbeitszeugnis? „Herr Mair hat seine Arbeit zu unserer Zufriedenheit erledigt.“ Das klingt doch eigentlich ganz gut, oder?

Weiterlesen

Welche Fragen sollte ich dem Personaler im Jobinterview stellen? Im Bewerbungsgespräch geht es nicht nur darum, sich im besten Licht zu präsentieren, sondern auch herauszufinden, ob die Arbeitsstelle und das Unternehmen wirklich passen.

Weiterlesen