Personalmarketing & Employer Branding

Personalmarketing & Employer Branding

Personalmarketing und Employer Branding stehen im engen Zusammenhang, wenn es um den Rekrutierungsprozess geht. Aber wie sind sie miteinander verbunden? Und warum ist Employer Branding so entscheidend

Die Arbeitgebermarke ist die Art und Weise, wie Kandidaten und Mitarbeiter Ihr Unternehmen betrachten, die Erfahrungen und Interaktionen, die sie gemacht haben, und letztlich, wie die Kandidaten Ihr Unternehmen gegenüber einer anderen Person beschreiben würden. Das Employer Branding definiert Ihre Arbeitgebermarke. Dies hat einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg Ihrer Personalmarketing-Strategie, denn oft ist es Ihre Arbeitgebermarke, die qualitative Bewerber anzieht und überzeugt.

Es gibt mehrere Aspekte Ihres Employer Branding, die im Hinblick auf das Personalmarketing berücksichtigt werden sollten. Überlegen Sie, wie Sie Ihre Arbeitgebermarke in Bezug auf folgende Aspekte präsentieren: Website, Karriereseite, Soziale Medien, Stellenausschreibung, Bewerbungsprozess, Interviewprozess und Mitarbeiterbewertungen. Ihre Arbeitgebermarke kann mit einer Reihe von KPIs (Key Performance Indicators) gemessen werden, wie zum Beispiel: Time-to-Hire (beginnt an dem Tag, an dem feststeht, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verlassen wird), Anzahl der Bewerbungen pro Jahr, Anzahl der Bewerbungen pro Stellenangebot, Klicks auf Stellenausschreibung und Klicks auf den Bewerben-Button.

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Personalmarketing und Employer Branding stehen im engen Zusammenhang, wenn es um den Rekrutierungsprozess geht. Aber wie sind sie miteinander verbunden? Und warum ist Employer Branding so entscheidend für den Erfolg im Personalmarketing?

Weiterlesen

Was bewirkt ein schlechtes Onboarding? Personalverantwortliche sind sich weitgehend einig, dass gutes Onboarding sowohl die fachliche als auch die soziale Integration der neuen Mitarbeitenden verbessert.

Weiterlesen