Jede Generation hat ihre Werte

Jede Generation hat ihre Werte

Man liest oft von der Generation Y oder Z. Worum geht's da?

Als Generation werden all diejenigen zusammengefasst, die innerhalb desselben 15-Jahre-Zeitraums geboren wurden und die daher von ähnlichen Werten geprägt sind:

Die Nachkriegsgeneration umfasst die Geburtenjahrgänge 1935 bis 1949. Ihre Angehörigen wurden geprägt vom Bau der Mauer und den Beginn des Wirtschaftswunders. Sie teilen Werte wie Familienorientierung, Disziplin und Gehorsam.

Die Babyboomer (Jahrgänge 1950 bis 1964) wurden unter anderem durch das Wirtschaftswunder geprägt, den Kalten Krieg und die 68er-Revolte. Babyboomer sind typischerweise respektvoll, diszipliniert und verbindlich. Sie legen Wert auf Karriere und materielle Sicherheit.

Die Generation X (1965 bis 1979) wurde geprägt von MTV, dem Mauerfall, Tschernobyl und dem Ende der New-Economy-Blase. Ihre Angehörigen sind gut ausgebildet, individualistisch und legen Wert auf Karriere, Wohlstand und soziale Kontakte.

Prägende Ereignisse für die Generation Y (1980 bis 1994) waren hingegen 9/11, die digitale Revolution sowie die Klimakrise. Arbeitnehmer dieser Generation sehen Karriere nicht als Selbstzweck. Entsprechend bereitwillig wechseln sie Arbeitgeber.

Für die Generation Z (1995 bis 2009) sind Patchwork-Familienmodelle ebenso selbstverständlich wie Globalisierung und Digitalisierung. Im Unternehmen legen sie Wert auf klar begrenzte Aufgaben, persönliche Ansprechpartner und Entwicklungsperspektiven.

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Welche Stolperfallen und verbotenen Fragen gibt es beim Vorstellungsgespräch? Ein Klassiker unter den Fragen beim Vorstellungsgespräch lautet „Was sind Ihre Schwächen?“ Viele Bewerber haben verständlicherweise Probleme mit der Antwort.

Weiterlesen

Was macht gute Führung aus? Und was schlechte? Eine gute Führungskraft hat sich im Griff, begegnet anderen mit Respekt, ist nicht allwissend und weiß das auch.

Weiterlesen