Die Guten halten

Die Guten halten

Kann ich verhindern, dass gute Mitarbeiter kündigen?

Wie schön, aber mitunter auch anstrengend wäre es, ausschließlich gute Mitarbeiter (sogenannte A-Mitarbeiter) zu beschäftigen.

Die Realität sieht meist jedoch anders aus: Zu den guten Mitarbeitern und Führungskräften haben wir auch mittelmäßige Kollegen und Kolleginnen (B-Mitarbeiter). Hier können wir aber dran arbeiten, sie fördern, ihnen eventuell andere Aufgabenbereiche zuteilen und sie zu guten Mitarbeitern entwickeln.

Schwieriger wird es, wenn schlechte Mitarbeiter (C-Mitarbeiter) im Team sind. Solche Kollegen oder Kolleginnen können die Stimmung im Team nachhaltig verderben. Leider zeigt die Erfahrung immer wieder, dass sich diese auch nicht von guten Mitarbeitern mitreißen lassen. Wenn Sie sich von diesen schlechten Mitarbeitern trennen, brauchen Sie oft nicht einmal Ersatz für sie. Das Leistungsniveau wird trotzdem ansteigen, weil sie als Störfaktor wegfallen.

Bedauerlich ist hingegen, wenn gute Mitarbeiter kündigen. Die häufigsten Ursachen für Kündigungen von A-Mitarbeitern sind, dass ihre Leistungen nicht genügend anerkannt werden sowie Ärger mit anderen Teammitgliedern. Gute Mitarbeiter wissen, was zu tun ist und sind sich auch für unangenehme Tätigkeiten nicht zu schade. Regelmäßige Gespräche mit ihnen, in denen aktuelle Anliegen und Probleme besprochen werden, können helfen, Kündigungen entgegenzuwirken.

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Negativität am Arbeitsplatz überwinden

In der heutigen, modernen, schnelllebigen Arbeitswelt stehen Führungskräfte vor zahlreichen Herausforderungen.

Weiterlesen

Emotionen sind konstruierte Kategorien

Spätestens seit Platon glauben die meisten Menschen, dass Emotionen bestimmte Charakteristika aufweisen.

Weiterlesen