Berufliche Krisen meistern

Berufliche Krisen meistern

Ich stecke gerade in einer beruflichen Krise und frage mich: gehen oder bleiben? Wie finde ich eine Antwort?

Berufliche Krisen kennt vermutlich jeder. Dann ist ein kühler Kopf gefragt und eine Strategie, die Krise zu überwinden. Der Weg heraus ist aber selten einfach.

Viele wissen, wie es sich anfühlt, wenn es im Job Probleme gibt: wenn etwa eine Umstrukturierung ansteht, wenn sich Anforderungen ändern oder wenn der technische Fortschritt die eigene Tätigkeit bedroht. Solche Perspektiven können enorm verunsichern. Oder wenn man unglücklich im Job ist, ihn als repetitiv und zu wenig herausfordernd empfindet. Irgendwann spitzt sich die Krise dann zu. Und wenn unser Hirn in den Krisenmodus schaltet, funktionieren wir anders als in einer lediglich problematischen Phase. Je kritischer unsere mentale Lage ist, desto stärker sind unsere Denkfunktionen verengt, verzerrt und eingeschränkt.

So mancher, der unglücklich im Job ist, fragt sich: Gehen oder bleiben? Falls Sie in einer solchen Situation sind, hilft Ihnen eine Pro-und-Kontra-Liste wenig. Eine solche Entscheidungsmatrix ist nur dann sinnvoll, wo es sich um gleichermaßen klare und konkrete Alternativen handelt. Bei der Gehen-oder-bleiben-Frage ist lediglich eine Alternative konkret: die des Bleibens. Denn wer weiß schon, was Sie erwartet, wenn Sie gehen? Eine echte Lösung zu finden, gelingt nur, wenn Sie einen kühlen Kopf bewahren und die Situation mit Bedacht analysieren. Fragen Sie sich: Wo stehe ich gerade? Wo genau drückt der Schuh?

Zurück

Dr Mirko Udovich
Autor Dr. Mirko Udovich
Geschäftsführender Gesellschafter

Aktuelle Artikel

Was versteht man unter Personalmarketing? Wenn Sie im Personalbereich arbeiten, ist Ihnen in den letzten Jahren wahrscheinlich der Begriff Personalmarketing öfters begegnet.

Weiterlesen

Was ist Performance Management? Performance Management (deutsch: Leistungsmanagement) beinhaltet die Leistungssteuerung der Mitarbeiter.

Weiterlesen